Seit einiger Zeit haben Touristen die Möglichkeit, in der Schweiz günstige Menüs per App zu finden. Die App bietet Restaurantbesitzern die Möglichkeit, Menüs vor Ladenschluss anzubieten, die ansonsten entsorgt werden müssten.

Die App „Too Good to Go“ wird schon seit einiger Zeit in der Schweiz angeboten. Viele Restaurants nutzen schon die Möglichkeit, ihre Rohstoffe effizient zu verwerten. Für Restaurants, die die frischen Waren am zweiten Tag nicht mehr den Kunden anbieten können, lohnt es sich, die Restbestände am Abend günstiger anzubieten. Unter den teilnehmenden Restaurants sind von Sushibars bis zu Schweizer Gourmet-Restaurants alle Typen vertreten.

Viele Menüs werden schon ab drei Franken angeboten und es haben sich schon über 6.000 Benutzer registriert. Die App soll nicht nur Touristen und Einheimischen mit günstigen Mahlzeiten versorgen, die Idee ist, viele Lebensmittel vor der Mülltonne zu retten. In Europa werden 28 Prozent der landwirtschaftlichen Produkte verschwendet, weil sie nicht gebraucht werden und wieder entsorgt werden müssen. Der Nahrungsmittelabfall ist eines der größten Umweltprobleme, das mit dieser App bekämpft werden soll.

Die Restaurants haben die Möglichkeit, ihre Menüs zu jeder Zeit anzubieten, so dass viele es schon für die Mittagsbüfetts nutzen. Sie geben den App-Kunden einen genauen Zeitraum an, in der die kompletten Mahlzeiten abgeholt werden können. Die Mobilsoftware wird schon seit 2016 für die ganze Schweiz angeboten und soll auch in Kürze in Deutschland und Österreich auf den Markt kommen.

In der Bundesrepublik würde die App auch nützlich sein, da in der Gastronomie jährlich 290 Tonnen Lebensmittel entsorgt werden. Das entspricht 12 Prozent des gesamten Lebensmittelabfalls in der Bundesrepublik Deutschland, wobei die Landwirtschaft weitere 11 Prozent verursacht und die Verarbeitung der Lebensmittel 19 Prozent. Den weit größten Anteil an dem Lebensmittelabfall haben aber die privaten Haushalte, sie verursachen 50 Prozent der nicht genutzten Lebensmittel, die in der Abfallindustrie entsorgt werden müssen.

Die App bietet also nicht nur günstige qualitativ hochwertige Mahlzeiten an, sie hilft auch, den Lebensmittelabfall zu reduzieren.